*

bc008757.jpg bc008761.jpg hausansicht.jpg hotelzimmer-2.jpg hotelzimmer-1.jpg bc008763.jpg bc008759.jpg p1010051.jpg

Regionale Esskultur

Auf unserer Speisekarte stehen regionaltypische Gerichte nach überlieferten Rezepten und auch moderne Gerichte aus Zutaten, die in der Region produziert werden. Wir kochen ohne Geschmacksverstärker.

Wir kaufen unsere Produkte größtenteils von Produzenten aus der Region. 

Unsere Eier und Kartoffeln kommen vom Bauernhof Menke in Handeloh, Brötchen und Brot von der Bohlsener Mühle in Bohlsen. Schweinefleisch beziehen wir von der Fleischerei Pröhl aus Melbeck, Wild- und Heidschnuckenfleisch von der Firma Prima-Food aus Mulmshorn. Den Stint, der zwischen Februar und April Saison hat,  beziehen wir von Fischer Grube aus Hoopte. Von der Fischzucht Bennecke aus Bruchtorf beziehen wir frische und geräucherte Forellen und Saiblinge. Auf der Speisekarte stehen auch verschiedene Eissorten vom Hof Lübberstedt in Salzhausen.

Unsere regionalen Lieferanten:
Spargel von Spargelhof Biermann aus Oerzen
Bauernhofeis von Hof Lübberstedt, Salzhausen
Kartoffeln und Eier von Bauernhof Menke-Rühe, Hanstedt
Bunte Kartoffeln von Ellenberg´s Kartoffelvielfalt aus Barum
Champignons von der Champignonzucht Rüschemeyer, Winsen
Forellen, Saiblinge und Bachforellen von Benecke´s Fischspezialitäten, Bruchtorf
Frischer Stint von Fischer Grube, Hoopte
Brot, Mehl, Kekse und Müsli von der Bohlsener Mühle
Schweinefleisch von der Landschlachterei Pröhl in Melbeck
Gemüse und Obst von Fruchthof Habig, Lüneburg
Auerochsenfleisch aus der Elbtalaue, Amt Neuhaus
Heidschnucke vom VNP Verein Naturschutz Park
Honig von Oliver Schmidt aus Westergellersen
Honig von Torsten Wärmer aus Adendorf
Bier und alkoholfreie Getränke von Getränkehandel Dröge, Lüneburg
Magnus Mineralwasser aus Norderstedt
Hermann Löns Korn und Heidewasser-Obstler aus Bad Bevensen
Alchimistenschnaps aus Amelinghausen
Heidegeist und Ratzeputz aus Bienenbüttel von C. W. Barland & Langebartels

 

Der Lüneburger Schweinetopf

Nur bei uns können Sie aus dem historischen Kochgefäß essen! 

Der "Lüneburger Schweinetopf" ist ein Kochtopf aus Lüneburg von vor 400 Jahren. Gefunden wurde er in der Grube des Hauses Lüner-Tor-Straße 4. Seinen Namen hat der vierfüßige Topf, der einem kleinen Schwein ähnelt, von seinem Ausgräber Friedrich Laux. Der Fund ist im Museum für das Fürstentum Lüneburg zu besichtigen. Die vier Füße und Russablagerungen zeigen, dass mit ihm über dem offenen Feuer gekocht wurde, wobei er sicher als Bräter, ähnlich wie ein Römertopf für die Zubereitung von Fleischgerichten, oder für das Kochen von Eintöpfen genutzt wurde. Aus einer Replik dieses historischen Kochgefäßes kann heute im Restaurant Zum Roten Tore gegessen werden. Die "Schweinetöpfe" wurden von Arndt Böhm, Töpfer aus Dambeck bei Dannenberg hergestellt.

 
Wildschweingulasch, geschmort mit Zwiebeln, Gemüse, Pilzen und Kräutern, serviert im historischen Kochgefäß - dem Lüneburger Schweinetopf.
Dazu reichen wir hausgebackenes Brot.
pro Person 17,90 Euro
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail